Die TIWAG E-Mobility App – entwickelt von has.to.be

Die TIWAG E-Mobility App ist da. Damit können nun alle Elektroauto-Fahrer an mehr als 22.000 Ladepunkten (der TIWAG und an jenen ihrer Elektromobilitätspartner) europaweit Strom laden.

Radstadt, am 3. Mai 2018: Seit Anfang Oktober 2017 gibt es sie: Die kostenfreie TIWAG E-Mobility App – entwickelt von has.to.be. Diese ermöglicht den Mobilitätskunden der TIWAG den Zugang und das vergünstigte Laden an den TIWAG-Ladesystemen sowie den Zugang zu einem europaweiten Ladesystemnetzwerk zu den Konditionen des jeweiligen Systembetreibers mit bequemer bargeldloser Bezahlung. Zusätzlich können vertragsfreie E-Autofahrer diese kostenlose App nutzen und somit zu den Konditionen des jeweiligen Ladesystembetreibers mittels Direktbezahlung ihr E-Auto laden.

Das kann die neue App

Mit dieser Software für Smartphone, Tablet sowie PC ist es in Kombination mit dem eRoaming-Paket „TIWAG mobil plus“ möglich, europaweit an über 22.000 Ladepunkten anbieterübergreifend über direkte Freischaltung bzw. mittels QR-Code-Scanner zu laden. Darüber hinaus erhalten die Nutzer eine detaillierte Auskunft zur tatsächlichen Verfügbarkeit der Ladesysteme und zum jeweiligen Ladetarif. Der Stationsfinder mit Standortbestimmung zeigt die umliegenden Ladesysteme mittels Karten- oder Listendarstellung inklusive des eigenen Standorts (GPS) an und ermöglicht außerdem, die Verfügbarkeit der Ladepunkte live abzufragen. Zusätzlich werden dem User sämtliche Detailinformationen zu den Ladepunkten sowie die jeweiligen Ladetarife in der App angezeigt.

Registrierte Nutzer der kostenfreien App können darüber hinaus die vollen Funktionalitäten ausschöpfen, wie Rechnungseinsicht, die Übersicht aller durchgeführten Ladevorgänge oder die Verwaltung der Kundendaten und erhalten dazu auch noch vergünstigte Preise. Üblicherweise wird für die Benutzung eines öffentlichen Ladesystems ein zeitabhängiges Entgelt verrechnet. Registrierte User der TIWAG haben jedoch den Vorteil, dass für die Benutzung der zahlreichen TIWAG-Ladesysteme nur jene Kilowattstunden verrechnet werden, die das Fahrzeug auch tatsächlich geladen hat. Der Preis liegt dabei zwischen 22 ct/kWh für die Normal- und 29 ct/kWh für die Schnellladung.

Die kostenfreie TIWAG E-Mobility App ist in einer iOS- und Android-Version in den App-Stores erhältlich.

Was ist be.ENERGISED

Das ist die E-Mobilitätsgesamtlösung für Betreiber einer oder mehrerer Ladesysteme. Die Betreiber haben so die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl an Ladesystemen in Echtzeit zu verwalten und alle Ladevorgänge auszuwerten. be.ENERGISED ermöglicht den Kunden die volle Kontrolle über ihre Ladestation oder -stationen – und dies jederzeit und überall. Die Ladesysteme können zudem über das kostenlose Feature „be.ENERGISED COMMUNITY“ allen Fremdladekunden zur Verfügung gestellt werden. Dabei übernimmt has.to.be alle damit verbundenen Aufwände, von der Vermarktung bis hin zur automatisierten Abrechnung sowie auch das Clearingrisiko. Die TIWAG E-Mobility App erleichtert nun das Laden für alle, da nun alles ganz einfach über die App funktioniert.

be.ENERGISED und TIWAG – eine lange Partnerschaft

Seit 2015 sind sie Partner: die TIWAG–Tiroler Wasserkraft AG und die has.to.be gmbh mit ihrer Software be.ENERGISED. Im Jahr 2016 startete dieTIWAG ihre „Elektromobilitätsoffensive für Tirol“. Seither werden die von TIWAG geförderten und errichteten Ladesysteme mit sauberem Strom aus

Tirol gespeist und mit der E-Mobilitätslösung be.ENERGISED verwaltet. Mittlerweile sind es tirolweit knapp 200 öffentlich zugängliche Ladepunkte, die über be.ENERGISED betrieben werden. Und die Anzahl steigt stetig an.

„Die TIWAG und be.ENERGISED verbindet eine lange und vor allem sehr gute Zusammenarbeit. Die TIWAG E-Mobility App ist nicht nur intuitiv und einfach zu bedienen, sondern der ideale Vermittler und ermöglicht einen vereinfachten Zugang zu den Ladesystemen sowie ein nationales und internationales eRoaming. So schaffen wir es gemeinsam, der Elektromobilität eine größere Rolle einzuräumen“, so Martin Klässner, CEO der has.to.be gmbh.

„Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur in Tirol, in den die TIWAG in den vergangenen Jahren bereits über eine Million Euro investiert hat, leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz – unter anderem auch, da der Strom an den TIWAG-Ladesäulen zu 100 Prozent aus Ökostrom stammt“, betont TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser. „Dank der E-Mobility App und der Kooperation mit has.to.be gmbh können wir nun unseren Mobilitätskundinnen und -Kunden auch europaweit ein kostengünstiges, anbieterübergreifendes und flexibles Laden ihrer Fahrzeuge ermöglichen.“

Weitere Informationen unter www.tiwag.at

Über has.to.be gmbh

Im Jahr 2013 wurde diese mit dem Ziel den Erfolg von Elektroautos zu beschleunigen gegründet. Mit be.ENERGISED entwickelte sie eine E-Mobilitätslösung für die Verwaltung und Abrechnung von Ladestationen. Mittlerweile beschäftigt das Radstädter Unternehmen über 35 MitarbeiterInnen und bietet für Anbieter von Stromtankstellen nicht nur die Software, sondern ein allumfassendes Beratungs- und Servicepaket. Heute werden mit be.ENERGISED 9.500 Ladepunkte bei mehr als 120 zufriedenen Betreibern in 27 Ländern gesteuert. Rund eine halbe Million Ladevorgänge pro Jahr machen so 50.000 Nutzer glücklich. Das Unternehmen wurde mehrfach ausgezeichnet, wie z. B. Austria Born Global Champion, Gewinner EIT Digital Challenge winners in the Smart Energy System (beides 2015), Gewinner World Summit Award (WSA mobile 2016) oder 2017 der zweite Platz beim Salzburger Wirtschaftspreis „Innovation“. Weitere Informationen unter https://beenergised.com

Foto: Die TIWAG E-Mobility App
Fotocredit: © has.to.be gmbh; Abdruck honorarfrei

Pressekontakt:
Carmen Michel, has.to.be gmbh
Tel.: +43 6452 21200 34
E-Mail: carmen.michel@has-to-be.com