Jetzt anfragen
ChargePoint

Strategische Akquisitionen in der E-Mobilität und ein wachsendes Team machen ChargePoint zum europäischen Marktführer

Amsterdam, Niederlande & Campbell, CA, USA – 06. Oktober 2021ChargePoint Holdings, Inc. (NYSE:CHPT), eines der weltweit führenden Ladeinfrastrukturnetzwerke für Elektrofahrzeuge (EV), gibt heute weitere wichtige Meilensteine seiner Wachstumsstrategie bekannt, darunter den Abschluss der Übernahme der führenden europäischen E-Mobilitätsplattform has·to·be.
„Heute geben wir bekannt, dass wir unsere Position auf dem europäischen E-Mobilitätsmarkt mit dem Abschluss der Übernahme von has·to·be weiter stärken. Zusammen mit der Übernahme von ViriCiti und unserem umfassenden Portfolio an Ladeinfrastrukturlösungen sind wir in den Bereichen Gewerbe und Flotten stark aufgestellt. Mit den beiden Akquisitionen haben wir unseren europäischen Talentpool erweitert und verfügen über hochmoderne Forschungs- und Entwicklungszentren“, sagte Pasquale Romano, CEO von ChargePoint. „Diese wichtigen Meilensteine stärken unser Engagement auf dem europäischen Markt für E-Mobilität und ergänzen unsere Position als marktführender Ladeinfrastrukturnetzwerkanbieter in Nordamerika.“

Strategische Akquisitionen

ChargePoint hat die Übernahme von has·to·be, einem führenden E-Mobilitätssoftwareanbieter in Europa , abgeschlossen. Die Softwareplattform reduziert Komplexität und Fragmentierung der heutigen europäischen Ladeinfrastrukturlandschaft und ist mit allen in Europa genutzten Ladestationen und E-Mobilitätsdiensten kompatibel. Die Übernahme von has·to·be stärkt die Position von ChargePoint auf dem europäischen E-Mobilitätsmarkt.
Erst im August 2021 erfolgte die Übernahme von ViriCiti, einem führenden Anbieter von Elektrifizierungslösungen für E-Busse und kommerzielle Flotten mit einem Kundenstamm in Europa und Nordamerika. Zusammen mit der Akquisition von has·to·be verfügt ChargePoint nun weltweit über ein umfassendes Lösungsangebot für Elektroflotten. Vom Konzept bis zur Skalierung umfasst das Portfolio alles, was wachsende Flotten zur Elektrifizierung und Optimierung des Ladevorgangs benötigen. Die Flottenmanagement-Software, AC- und DC-Schnellladelösungen sowie die Telematikfunktionen von ViriCiti sorgen bei Flotten jeder Größe für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Ladekosten und Betriebsbereitschaft und machen ChargePoint zu einem wichtigen Partner für die effiziente und schnelle Elektrifizierung.

Für eine nachhaltige Zukunft

ChargePoint wächst zu einem der größten Ladenetzwerke in Nordamerika und Europa mit mehr als 150.000 Ladepunkten in seinem eigenen Netzwerk sowie weiteren 200.000 Ladepunkten, die über Roaming-Vereinbarungen innerhalb der Branche zugänglich sind. Das Unternehmen ist stolz darauf, dass bereits 4,8 Milliarden elektrische Kilometer mit diesem Netz gefahren wurden und die Fahrer mehr als 450 Millionen Liter Benzin eingespart haben. Damit konnten mehr als 450.000 Tonnen Treibhausgasemissionen vermieden werden.

Neue Forschungs- und Entwicklungseinrichtung

ChargePoint schafft neue Arbeitsplätze und hat die Zahl seiner Mitarbeiter in Europa im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das Unternehmen hat zudem moderne Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Amsterdam in den Niederlanden, in Radstadt in Österreich sowie in Reading in Großbritannien. Dort werden die E-Mobilitätslösungen des Unternehmens getestet und evaluiert. Nach den Übernahmen von has·to·be und ViriCiti verfügt ChargePoint nun auch in Europa über eine große Anzahl von E-Mobilitätsexperten – unter anderem in den Bereichen Technik, Betrieb, Marketing, Vertrieb, Finanzen, Recht und Personalwesen.
ChargePoint ist mittlerweile in 16 europäischen Ländern kommerziell tätig. Um das Engagement für ein nahtloses Ladeerlebnis zu unterstreichen und die Elektromobilität in ganz Europa voranzutreiben, bietet ChargePoint Fahrern und Tankstellenbetreibern jetzt auch rund um die Uhr Unterstützung in mehreren Sprachen an.

Verbesserte Nutzererfahrung

ChargePoint setzt sich seit Langem für die Beschleunigung der Elektromobilität in ganz Europa ein, indem es Fahrern, Flotten, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen ein nahtloses Ladeerlebnis bietet. Das Unternehmen hat gebührenfreie Roaming-Vereinbarungen und Integrationen mit zahlreichen In-Dash-Infotainment-Systemen einschließlich Apple Car Play und Android Auto entwickelt und umgesetzt. Durch die Einbindung wichtiger Ladedaten direkt in das Infotainmentsystem des Fahrzeugs, sind die Fahrer besser informiert und haben vom Fahrzeugdisplay aus Zugang zu den Informationen der ChargePoint-App. So können sie leicht eine Ladesäule finden sowie den Ladevorgang durchführen und bezahlen.
Als Gründungsmitglied und Leitung der eMobility-Allianz ChargeUp Europe hat ChargePoint darüber hinaus dazu beigetragen, die Rechte von E-Fahrern auf dem gesamten Kontinent zu stärken. Die Organisation hat große Fortschritte darin gemacht, die Branche mit einer gemeinsamen Stimme zu führen, wenn es um die Zukunft von einfachen Roaming- und Zahlungslösungen geht. Darüber hinaus hat die Allianz die Europäische Kommission bei den Verhandlungen über das „Fit for 55“-Gesetzespaket unterstützt. Das Paket sieht die Reduzierung der Netto-Treibhausgasemissionen um mindestens 55 Prozent bis 2030 vor und beinhaltet eine Überarbeitung der Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe.

-ENDE-

Über ChargePoint

ChargePoint baut ein neues Ladenetz auf, um Menschen und Güter mit Strom zu bewegen. Seit 2007 setzt sich ChargePoint dafür ein, Unternehmen und Autofahrern den Umstieg auf Elektrofahrzeuge mit einem der größten EV-Ladenetzwerke und einem umfassenden Portfolio an Ladelösungen zu erleichtern. Die Cloud-Abonnementplattform und die softwaredefinierte Ladehardware von ChargePoint sind so konzipiert, dass sie Optionen für jedes Ladeszenario bieten – von Privathaushalten und Mehrfamilienhäusern bis hin zu Arbeitsplätzen, Parkplätzen, Gastgewerbe, Einzelhandel und Transportflotten aller Art. Heute bietet ein ChargePoint-Konto Zugang zu Hunderttausenden von Ladestationen in Nordamerika und Europa. Bis heute wurden mehr als 98 Millionen Ladevorgänge durchgeführt, wobei sich die Fahrer alle zwei Sekunden oder weniger an das ChargePoint-Netzwerk anschließen. Weitere Informationen finden Sie im ChargePoint-Presseraum, auf der ChargePoint-Investor-Relations-Website oder bei den nordamerikanischen und europäischen Pressebüros von ChargePoint oder bei Investor Relations.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die mit Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden sind. Dazu gehören Aussagen über die Absicht, has·to·be zu übernehmen, über unsere fortgesetzten Investitionen in Europa, unsere Wachstumserwartungen und unser erweitertes Ladenetzwerk in Europa, über die Stärke unserer europäischen Geschäfte und unsere Kundendienstkapazitäten nach Abschluss der Transaktion, über die Erwartungen hinsichtlich des Zeitpunkts, zu dem die Übernahme abgeschlossen sein wird, über die erwarteten Vorteile der Übernahme von has·to·be für uns, unsere Führungsposition, unsere Marktposition und unsere Kunden sowie über die erwarteten Auswirkungen der Übernahme auf unser Angebot. Es gibt eine beträchtliche Anzahl von Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemitteilung gemachten Aussagen abweichen, darunter: Entwicklungen und Veränderungen auf dem allgemeinen Markt; die anhaltenden Auswirkungen von COVID-19, auch auf unser Geschäft und das unserer Kunden und Lieferanten; politische, wirtschaftliche und geschäftliche Bedingungen; unsere begrenzte operative Geschichte als Aktiengesellschaft; unsere Fähigkeit als Organisation, has·to·be erfolgreich zu integrieren und andere Unternehmen, Produkte oder Technologien erfolgreich zu erwerben und zu integrieren; unsere Abhängigkeit von einer weit verbreiteten Akzeptanz und Annahme von EVs und einer verstärkten Installation von Ladestationen; unsere derzeitige Abhängigkeit vom Verkauf von Ladestationen für den Großteil unserer Einnahmen; die Gesamtnachfrage nach E-Fahrzeugen und das Potenzial für eine geringere Nachfrage nach E-Fahrzeugen, wenn staatliche Rabatte, Steuergutschriften und andere finanzielle Anreize reduziert, geändert oder gestrichen werden oder wenn staatliche Vorschriften zur Erhöhung der Nutzung von E-Fahrzeugen oder zur Verringerung der Nutzung von Fahrzeugen, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, entweder direkt oder indirekt durch vorgeschriebene Grenzwerte für Kohlenstoffemissionen, reduziert, geändert oder gestrichen werden; Unterbrechungen der Lieferkette; unsere Fähigkeit, in Europa zu expandieren; die Notwendigkeit, zusätzliche Flottenbetreiber als Kunden zu gewinnen; potenziell negative Auswirkungen auf unsere Einnahmen und Bruttomargen, wenn Kunden zunehmend Gutschriften für saubere Energie beanspruchen und diese infolgedessen nicht mehr von uns beansprucht werden können; die Auswirkungen des Wettbewerbs; Risiken im Zusammenhang mit unserer Abhängigkeit von unserem geistigen Eigentum; und das Risiko, dass unsere Technologie unentdeckte Mängel oder Fehler aufweisen könnte. Weitere Risiken und Ungewissheiten, die sich auf unsere Finanzergebnisse auswirken könnten, sind unter den Überschriften „Risk Factors“ und „Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“ in unserem Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q enthalten, der am 11. Juni 2021 bei der Securities and Exchange Commission (der „SEC“) eingereicht wurde und auf unserer Website unter investors.chargepoint.com sowie auf der Website der SEC unter www.sec.gov verfügbar ist. Zusätzliche Informationen werden auch in anderen Unterlagen enthalten sein, die wir von Zeit zu Zeit bei der SEC einreichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf Informationen, die uns zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zur Verfügung standen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, die bereitgestellten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Datum, an dem sie gemacht wurden, eingetreten sind, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Pressekontakte:
DACH Presse
Christina M. Rottmair / Philipp Wilhelm
chargepoint@akima.de
+49 89 17 959 18 – 0
Akima Media, Tel.: 089/17 959 18-0

European Press
Matthew Enevoldson
matthew.enevoldson@chargepoint.com
europepressoffice@chargepoint.com