be.connected conference 2019, gut besuchter Konferenzsaal mit Speaker auf der Bühne, Elektromobilität

be.connected 2019: Programm der Konferenz veröffentlicht

Am 12. und 13. September findet in Ismaning bei München die zweite Auflage der be.connected Konferenz statt. Die Konferenz richtet sich an Entscheider aus Unternehmen und hat sich zum Ziel gesetzt, relevantes und aktuelles Praxiswissen für den Einstieg in die E-Mobilität zu vermitteln.

Bereits im ersten Jahr kamen über 200 Teilnehmer nach München, um zwei Tage kontrovers über die Zukunft der Mobilität zu diskutieren. Nun wurde das Programm der zweiten Auflage veröffentlicht.

Brisante Themen und komprimiertes Know-How

Vom Diesel-Aus über Fridays for Future bis zum Ergebnis der EU-Wahl 2019: Die europäischen Trends zeigen eines deutlich: Das Klimathema ist in der öffentlichen Wahrnehmung ganz oben angekommen – und damit auch das Interesse an klimaneutraler Mobilität. Unternehmen stehen daher mehr denn je vor der Herausforderung, sich rechtzeitig mit fundiertem Praxiswissen zu versorgen, um für die kommenden Veränderungen gerüstet zu sein.

„Ich traue mich zu behaupten, dass man als Unternehmen am Thema Elektromobilität – in welcher Form auch immer – nicht vorbeikommen wird“, betont Martin Klässner, CEO von has·to·be und Initiator der Konferenz. „Die Praxis hat gezeigt, dass jene Unternehmen in der E-Mobility erfolgreicher sind, die ein klares Bild haben, wo sie hinwollen und welche Stolpersteine es zu beachten gilt. Hier setzen wir mit unserer Konferenz an. Wir möchten Mitarbeiter kompakt und gut aufbereitet mit jenem Wissen versorgen, das sie wirklich brauchen, um fundierte Entscheidungen zu treffen“, so Klässner weiter.

Programm: Praxisrelevanz und viel Raum für Diskussionen

Dieser Praxisbezug zieht sich durch das Programm der zweitägigen Konferenz: Die Vorträge bieten aktuelle Erkenntnisse und Expertenwissen aus erfolgreich umgesetzten Projekten der Elektromobilität. Praxisnah informieren sie über aktuelle Herausforderungen, zukünftige Trends und über mögliche Geschäftsmodelle.

So spricht beispielsweise Martin Roemheld von der Volkswagen AG über die E-Mobilität auf dem Weg zum Massenmarkt. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt des chinesischen E-Auto Herstellers BYTON, der bereits 2020 auf Europas Straßen unterwegs sein will. Ein Dauerbrenner ist das Reizthema Eichrecht. Dabei haben sich im vergangenen Jahr neue Erkenntnisse ergeben, die von den Experten Martin Klässner und Katharina Vera Boesche präsentiert werden.

Peter Schwierz, Chefredakteur von electrive.net, wird die diesjährige be.connected moderieren. Als langjähriger Branchenkenner mit einem umfassenden Fachwissen rund um das Thema Elektromobilität, wird er die Veranstaltung zwei Tage lang begleiten und für einen interessanten und impulsiven Informationsaustausch zwischen polarisierenden Speakern und wissbegierigen Konferenzteilnehmern sorgen.

Rund um das Konferenzprogramm erwartet die Teilnehmer wie schon im vergangenen Jahr ein spannendes Rahmenprogramm mit jeder Menge Zeit zum Networking. Der Vorverkauf ist bereits voll im Gange. Wer noch kein Ticket hat, kann sich noch bis zum 31. Juli 2019 den Ticketrabatt in Höhe von EUR 150,- sichern. Einfach im Ticketshop den Aktionscode BECON19 eingeben und Ticket bestellen.

Über die be.connected Konferenz

Im Jahr 2018 wurde die be·connected Konferenz mit dem Untertitel „eMobility Innovation Days“ von has·to·be ins Leben gerufen und fand zum ersten Mal in München statt. Das Ziel war eine Veranstaltung zum Thema Elektromobilität, bei der Unternehmer, Vertreter und Innovatoren der Branche sich austauschen und vernetzen können und exklusives Fachwissen, aktuelle Erkenntnisse und Lösungen von Experten weitergegeben werden.

PRESSEKONTAKT
Mag. Klaus Stenico, has·to·be gmbh
Marketing Manager
+43 6452 21200-45
klaus.stenico@has-to-be.com