Förderungen E-Mobilität - Österreich

Wir klären auf

förderungen österreich, eMobilität, emobility, elektromobilität, has·to·be

Das Nachhaltigkeits- und Verkehrsministerium hat in Zusammenarbeit mit Automobilimporteuren, Zweiradimporteuren und dem österreichischen Sportfachhandel zur Umsetzung der österreichischen Klima- und Energiestrategie #mission2030 eine E-Mobilitätsoffensive gestartet, um somit den Verkehr effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten.

Wer kann Förderungen erhalten?

  • Unternehmen
  • Gebietskörperschaften
  • Vereine
  • Konfessionelle Einrichtungen
  • Sonstige unternehmerische Organisationen

Was wird gefördert?

Finanzielle Unterstützung bekommt man bei der Anschaffung von sämtlichen Elektrofahrzeugen die zur Personenbeförderung (Klasse M1) dienen bzw. zur Güterbeförderung (Klasse N1 und ≤ 2,0 Tonnen höchstzulässiges Gesamtgewicht). Ebenfalls erhält man Förderungen beim Auf- und Ausbau öffentlich zugänglicher E-Ladeinfrastruktur, E-Mobilitätsmanagement und elektrischen Fuhrparks.

Mehr zu den Anforderungen für Ladeinfrastruktur am Unternehmensstandort!

Kontaktiere uns für mehr Informationen

Wie hoch ist die Förderung?

Rein elektrisch betriebene Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge erhalten eine Förderung von 3.000 Euro pro Fahrzeug. Voraussetzung für die Förderung ist die Gewährung eines E-Mobilitätsbonus der Autoimporteure und dessen Nennung mit entsprechendem Informationstext auf der Rechnung.

Die Höhe der Förderungen ist über die Bundesländer hinweg unterschiedlich. Hier erfahren Sie mehr dazu!

Der Bau von öffentlich zugänglichen Schnellladestationen kann mit bis zu 20.000 Euro pro Ladestation gefördert werden. Durch die kostenlose Softwarefunktion COMMUNITY von has·to·be sind die Ladestationen öffentlich und diskriminierungsfrei zugänglich und erfüllen alle Förderkriterien.

Voraussetzungen für die Förderungen

  • PKW: Fahrzeuge mit Elektro-, Brennstoffzellen– bzw. Plug-In-Hybrid Antrieb sowie Range Extender. Die vollelektrische Reichweite des PKW muss mindestens 50 km betragen.
  • Preis: Der Listenpreis des PKW (Basismodell ohne Sonderausstattung) darf 60.000 Euro brutto nicht überschreiten.
  • Rechnungsdatum: Das Rechnungsdatum muss nach dem 01.01.2019 liegen und die Rechnung darf bei der Einreichung nicht älter als 6 Monate sein.
  • Mobilitätsbonus der Autoimporteure: Voraussetzung für die Förderung ist die Gewährung eines E-Mobilitätsbonus der Autoimporteuere und dessen Nennung mit entsprechendem Informationstext auf der Rechnung bzw. im Leasingvertrag. Diesen finden Sie im Informationsblatt.
  • Strom: Es gilt zu beachten, dass eine Förderung von Fahrzeugen mit Elektroantrieb bzw. Plug-In-Hybrid Antrieb sowie Range Extender nur bei der ausschließlichen Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energieträgern gewährt wird.

Wie beantrage ich die Förderung?

Ab dem 01.03.2019 ist die Einreichung für die Förderungsaktion von E-PKW für Betriebe möglich. Diese verläuft in einem 2-stufigen Verfahren. Um einen Antrag auf Förderung stellen zu können, muss das Projekt registriert werden. Die Registrierung ist ausschließlich online und bis zum Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Budgetmittel möglich.

Nach erfolgter Registrierung sind die Förderungsmittel für das Fahrzeug reserviert. In einem Bestätigungs-E-Mail erhalten Sie einen individuellen Zugangs-Link zu der für die Antragstellung vorgesehenen Online-Plattform. Der Link ist 24 Wochen ab Registrierung gültig. Innerhalb dieser 24 Wochen muss die Lieferung, Bezahlung und Zulassung des Fahrzeuges und die Antragstellung über die Online-Plattform erfolgen. Die Registrierung sollte daher erst dann durchgeführt werden, wenn sichergestellt ist, dass die Anmeldung des Fahrzeuges innerhalb der 24-wöchigen Frist möglich ist und alle für die Antragstellung notwendigen Unterlagen innerhalb dieser Frist vorliegen.

Ist das Fahrzeug bereits angemeldet und Sie haben alle Unterlagen, können Sie die Registrierung und Antragstellung auch unmittelbar nacheinander durchführen.

Diese Unterlagen werden benötigt:

  • Rechnungen
  • Unterfertigtes Formular zur Förderungsabrechnung
  • Zulassungsbescheinigung
  • Bestätigung über den Einsatz von Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energieträgern

Genauere Details finden Sie bei Kommunal Kredit Public Consulting

Wollen auch Sie mit Ihrem Unternehmen den Einstieg in die Elektromobilität bestreiten?
has·to·be unterstützt Sie dabei in allen Belangen vom Betrieb von Ladeinfrastrukturen bis hin zur Abrechnung und Verwaltung von ganzen Firmenflotten.

Kontaktiere uns für mehr Informationen

Quellen: